Klick auf die Bilder zum Vergrößern!

drivecompany.cc

Projekt Ultralight

Instandsetzung und Wartung eines Rotax Zweitakt Motors, verbaut in einem Ultralightflugzeug

Das Fluggerät stammt aus der Konkursmasse eines Wiener Unternehmens und war nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht mehr einsetzbar.

Das Antriebsaggregat stammt aus der der österreichischen Motorenfertigung der Firma Rotax und eignet sich als schiebergesteuerter Zweitaktmotor mit Vergaser wunderbar als Anschauungsobjekt in Sachen Grundlagen Kolbenmaschinentechnik, Motorgrundeinstellung und Gemischaufbereitung.

Das Triebwerk wurde komplett zerlegt und neu aufgebaut. Nach dem Tauschen diverser Teile ist es wieder voll funktionsfähig und das Ultralight wäre, zumindest theoretisch, flugtauglich.

Bilderstrecke starten