drivecompany.cc

Werkstattordnung

  1. Allgemeines
    Die Werkstattordnung enthält allgemeine Richtlinien für Lehrlinge zur Sicherstellung eines günstigeren Ausbildungs- und Erziehungserfolges, zur Aufrechterhaltung der Ordnung und der Reinlichkeit, zur Instandhaltung des Werkstattinventars sowie zur Verhütung von Unfällen in der Werkstatt.

  2. Aufenthalt in der Werkstatt
    Das Betreten der Werkstatt ist nur jenen Lehrlingen gestattet, die in der betreffenden Werkstatt beschäftigt sind. In anderen Fällen ist die Bewilligung des unterrichtenden Lehrmeisters einzuholen.

    Die Lehrlinge haben rechtzeitig in entsprechender Arbeitskleidung zur Ausbildung in der Werkstatt zu erscheinen und sich nach Feststellung der Anwesenheit an den vom Lehrmeister bestimmten Arbeitsplatz zu begeben. Das Verlassen der Werkstatt während der Arbeitszeit ist nur mit Zustimmung des Meisters gestattet.

    Das Essen und Trinken von mitgebrachten Speisen und Getränken ist während der Arbeitszeit nicht erlaubt.

  3. Werkzeuge und Arbeitsbehelfe
    Der Lehrling darf die ihm zur Verfügung gestellten Werkzeuge weder an andere Lehrjungen weitergeben, noch austauschen. Er ist für die ihm anvertrauten Werkzeuge und Maschinen und deren Instandhaltung verantwortlich. Werkzeugbruch sowie Schäden an Maschinen sind sofort zu melden.

  4. Arbeitsauftrag und Lehrlingserzeugnisse
    Die Arbeitsaufträge werden vom Lehrmeister erteilt und erläutert.
    Jeder Lehrling soll im Werkstoff- und Energieverbrauch sparsam und sorgfältig sein.
    Die Ausbildungserzeugnisse der lehrplanmäßigen Ausbildung sind Eigentum der Werkstatt. Für die eventuelle Überlassung eines selbst hergestellten Werkstückes ist die Zustimmung des Lehrmeisters erforderlich.

  5. Ordnung und Reinlichkeit in der Werkstatt
    Der Lehrling ist für die Vollständigkeit und sorgfältige Handhabung der Werkzeuge, Maschinen und Arbeitsbehelfe verantwortlich und ist bei Verlust oder fahrlässiger Beschädigung ersatzpflichtig.

    Maschinen, Geräte und Einrichtungen sind nach der Benutzung sofort zu reinigen. Alle nicht mehr benötigten Werkzeuge und Arbeitsbehelfe müssen an den für sie bestimmten Platz zurückgebracht werden.

    Vor Ende des Arbeitstages ist auf Anordnung des Lehrmeisters der Arbeitsplatz zu reinigen. Abfälle sind in die dafür vorgesehenen Behälter zu geben.
    Die Garderobe, der Waschraum sowie die WC-Anlagen sind zweckentsprechend zu benutzen, schonend zu behandeln und sauber zu halten.
    Die Räumlichkeiten sind bei Arbeitsschluss ruhig und in Ordnung zu verlassen.